One Pot Pasta: Alles in einem Topf!

Wie das duftet! One-Pot-Nudeln und ihre Ursprünge

Die geniale Idee der One-Pot-Gerichte stammt von der US-amerikanischen TV-Köchin Martha Stewart. Klar, die Idee, alles in einem Kochtopf oder Wok zuzubereiten, ist nicht wirklich neu. So schwören unter anderem die Menschen in Portugal seit Generationen auf herzhafte Schmorgerichte, Suppen und Eintöpfe. Auch die One Pot Pasta folgt diesem einfachen Prinzip: Durch das langsame Köcheln sämtlicher Zutaten addieren sich die Aromen und feinen Geschmacksnoten. Frischkäse, Kokosmilch, Tomatenmark oder Erdnussbutter sorgen für eine cremige Konsistenz. Das separate Zubereiten einer Soße kannst du dir also sparen und die Zeit lieber damit verbringen, deinen Esstisch mit hübschen Tellern und Schüsseln zu bestücken.

One Pot Pasta: Diese Rezepte musst du probieren!

Wie der Name bereits verrät, sind Nudeln die Grundlage für die beliebten One-Pot-Pasta-Gerichte. Ob Spaghetti oder Fusilli, Penne oder Farfalle – welche Sorte du verwendest, bleibt ganz allein dir überlassen. Auch das Mixen verschiedener Nudelsorten mit ähnlicher Garzeit ist möglich. Der Magen knurrt und du möchtest am liebsten sofort den Kochlöffel schwingen? Mit unseren One-Pot-Pasta-Rezepten wird dein Einsatz am Herd zum vollen Erfolg!

One Pot Pasta mit Brokkoli

Aromatisch und gesund ist Brokkoli fester Bestandteil der europäischen Küche. Die mit dem Blumenkohl verwandte Gemüsepflanze verfügt über zahlreiche wertvolle Nährstoffe wie Kalium, Kalzium und Eisen sowie A- und B-Vitamine. Regelmäßig verzehrt, kann Brokkoli sogar entzündungshemmend wirken. Sein feinherber Geschmack ist wie gemacht für One-Pot-Nudeln.

Diese Zutaten benötigst du für ca. 4 Portionen:

  • 500 g Nudeln
  • 700 g Brokkoli (frisch oder tiefgekühlt)
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen
  • Optional 1 EL Butter
  • 400 ml Wasser oder Brühe
  • Je 1 Prise Salz und Pfeffer
  • Optional 3 EL Basilikum
  • Milch, Rahm oder vegane Alternativen zum Binden der Flüssigkeit
  • 150 g Parmesan

So geht’s:

  1. Brate den geschälten und fein gehackten Knoblauch kurz in Butter an.
  2. Gieße Wasser oder Brühe darüber und füge Nudeln, Brokkoli, Öl, Salz, Pfeffer, Milch und Basilikum hinzu. Lass sämtliche Zutaten kurz aufkochen und für weitere 15 Minuten köcheln. Rühre die One Pot Pasta dabei regelmäßig um.
  3. Binde den schmackhaften Sud vor dem Servieren durch Einrühren des Parmesans. Würze bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nach.
  4. Nach Geschmack kannst du deine One Pot Pasta mit Brokkoli auch mit Pilzen und Zwiebeln ergänzen. Für die vegane Version dieses Lieblingsgerichtes ersetzt du Butter und Milch beispielsweise durch Pflanzenöl und Sojadrink.

One Pot Pasta mit Spinat

Reich an Beta-Carotin und Eisen ist Spinat das perfekte Gemüse für alle jene, die gute Nerven brauchen. Ob frisch oder tiefgekühlt, in ganzen Blättern oder fein gehackt: Das leuchtend grüne Blattgemüse hat einen wohl verdienten Stammplatz in der mediterranen Küche. Als Zutat von One-Pot-Gerichten verträgt es sich besonders gut mit Tomaten, Feta, Anchovis, Thunfisch oder Shrimps. Folgendes Grundrezept für ein bis zwei Genussmenschen kannst du beliebig abwandeln:

  • 250 g Nudeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 200 ml Sahne oder Sahneersatz
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Je 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 1 EL Basilikum
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Frischkäse
  • 20 g geriebener Parmesan
  • 100 g frischer oder tiefgekühlter Blattspinat
  • Ein paar Cocktailtomaten

So geht’s:

  • Dünste den gehackten Knoblauch, die fein gewürfelten Zwiebeln und die getrocknete Tomaten für 1–2 Minuten in Olivenöl.
  • Füge Brühe, Sahne und Nudeln hinzu und schmecke alles mit Salz, Pfeffer und Oregano ab.
  • Während die Nudeln und die übrigen Zutaten köcheln, kannst du den Spinat und die Cocktailtomaten waschen und putzen.
  • Sind die Nudeln fast gar, gibst du auch den Spinat und die Cocktailtomaten in den Topf.
  • Sobald die One Pot Pasta die gewünschte Temperatur erreicht hat und durchgezogen ist, bindest du den Sud mit Frischkäse und Parmesan.

Wir wünschen guten Appetit!

Kochen und Servieren mit VELIMARE

Du bist auf der Suche nach noch mehr einfachen Rezepten? Stöbere durch unsere spannenden Blog-Beiträge und entdecke unter anderem Inspiration für köstliche Gerichte aus Portugal, der Heimat von VELIMARE! Das passende Geschirr , auf dem du deine Speisen hübsch anrichten kannst, findest du in unserem Onlineshop.

Unsere Pastateller Sets

Zahlungsarten

Versandarten

Du bist aus der Schweiz?

Dann wechsele in unseren Schweizer Online Shop & profitiere von vielen Vorteilen, wie bspw. einem Einkauf ohne Mehrwertsteuer!

Eine Bestellung in die Schweiz ist nur im Schweizer Online Shop möglich.