Pumpkin Spice Latte selbst machen

Du erwartest Gäste zum Kaffee? Du möchtest einen gemütlichen Tag auf der Couch mit Kerzenschein und Wolldecke verbringen? Ein langes Wochenende beginnt mit einem leckeren Frühstück? Egal welche Gelegenheit du mit vollendetem Kaffeegenuss verbindest: Der Pumpkin Spice Latte wird sie mit Sicherheit krönen. Wir zeigen, wie du das kultige Getränk einfach selbst machen und jederzeit genießen kannst.

Pumpkin Spice Latte: Was ist das eigentlich?

Insbesondere in den letzten Jahrzehnten haben sich viele kreative Kaffeevariationen ihren Platz neben klassischem Filterkaffee und Espresso gesichert. Eine besonders ausgefallene und spannende Kreation ist der Pumpkin Spice Latte: Passend zu Herbst und Winter verbinden sich hier Kaffee, Kürbispüree, Gewürze (wie Nelken oder Zimt) und Milchschaum zu einer leckeren Komposition. Gekrönt wird das würzig-süße Geschmackserlebnis mit einem Sahnehäubchen.

Woher der Trend kommt? Den ikonischen Kürbis-Kaffee hat ursprünglich ein großes US-amerikanisches Kaffeehaus etabliert. Mit Einführung im Jahr 2003 bot die erfolgreiche Kette Starbucks den Pumpkin Spice Latte zunächst im Januar an. Die Idee war, die Weihnachtssaison mit dem leckeren Heißgetränk kulinarisch zu verlängern. Dank der steigenden Beliebtheit wurde das Getränk allerdings bald auch schon im Herbst, zur Kürbissaison, angeboten. Mittlerweile ist der Pumpkin Spice Latte ein echtes Kultgetränk – das allerdings nach wie vor nur im Herbst und Winter erhältlich ist. Genau deshalb ist es so praktisch, ihn einfach selbst zu machen: So kannst du ihn jederzeit genießen, wenn dir nach einem warmen, würzig-süßen Kaffee mit Seelentröster-Garantie zumute ist.

Ein Pumpkin Spice Latte schmeckt nicht nur sehr gut, sondern auch genauso, wie man es erwarten könnte: Das Kürbispüree verleiht ihm eine wunderbar süßlich-nussige Note, während die Gewürzmischung für winterliche Stimmung sorgt. Der cremige Milchschaum kann auch durch Schlagsahne ersetzt werden. Durch die gelb-goldene Farbe ist das Getränk zudem ein echter Hingucker auf Frühstückstisch oder Kaffeetafel!

Gutes kann ganz einfach sein: mit fünf Zutaten zum Pumpkin Spice Latte

Die Zubereitung des Pumpkin Spice Latte ist einfach und lässt sich leicht variieren. Du brauchst dafür folgende Zutaten:

Kürbispüree

Geschnitzte Kürbis-Gesichter sind jedes Jahr zu Halloween wieder eine beliebte Dekoration für Garten, Balkon und Terrasse. Der Kürbis ist vor allem aber eine sehr gesunde Pflanze, dessen Fruchtfleisch sich in einigen einfachen Schritten in Püree verwandeln lässt. Ganz besonders geeignet sind die kleinen Kürbisse – wie beispielsweise der Hokkaido oder Butternut.

Pumpkin-Spice-Gewürz

Diese leckere Gewürzmischung trägt entscheidend zum Geschmackserlebnis des Pumpkin Spice Latte bei. Du kannst sie fertig kaufen oder einfach selbst ansetzen.

Milch

Bei der Wahl der Milch gilt: Sowohl Kuhmilch als auch pflanzliche Alternativen passen geschmacklich prima zum Pumpkin Spice Latte. Hafermilch harmoniert dank ihrer süßlichen Note besonders gut mit Kürbis.

Zucker

Ein richtiger Pumpkin Spice Latte ist süß. Neben raffiniertem Zucker funktioniert auch brauner Zucker ganz fantastisch: Damit erhältst du einen besonderen Karamell-Geschmack. Alternativ sind Honig und Agavendicksaft geeignete Süßungsmittel.

Espresso

Wer eine stilechte Bialetti hat, kann schon mal die Herdplatte vorheizen: Denn ein Espresso darf auf keinen Fall im Pumpkin Spice Latte fehlen. Alternativ ist der Kaffeevollautomat das Gerät der Wahl.

Einen Pumpkin Spice Latte selbst machen: Schritt für Schritt

Den Pumpkin Spice Latte selbst zu machen, statt ihn zu kaufen, hat viele Vorteile: Du produzierst weniger Müll (so verbrauchst du beispielsweise keine Wegwerfbecher), bestimmst die Zuckermenge selbst (und damit auch die Kalorien) – und sparst dabei auch noch Geld. Das Rezept für Pumpkin Spice Latte ist einfach und kann schnell umgesetzt werden. Für eine Tasse mit etwa 400 ml benötigst du:

  • Espresso
  • tierische oder pflanzliche Milch
  • 2 Esslöffel Agavendicksaft oder Honig
  • 1 Teelöffel Pumpkin Spice (die Gewürzmischung)
  • 1‒2 Esslöffel Kürbispüree

Tipp: Wenn du keinen ganzen Kürbis kaufen und verarbeiten möchtest, kannst du das Püree in jedem gut sortierten Supermarkt finden – beispielsweise in kleinen Gläschen in der Abteilung der Babynahrung. Vorteil dabei: Die Gläschennahrung wird nach höchsten qualitativen Standards hergestellt.

Wenn du dagegen alles gern frisch zubereiten möchtest, eignet sich ein Hokkaido-Kürbis besonders gut, denn er ist klein, handlich und ergiebig. Alternativ passt auch der Butternut super zum Pumpkin Spice Latte – im Gegensatz zum Hokkaido muss er allerdings geschält werden.

Schritt 1: Kürbispüree zubereiten

Zunächst viertelst du den Kürbis und entfernst die Kerne. Anschließend kochst du alle Teile – beim Hokkaido inklusive der Schale – und lässt sie anschließend fünfzehn Minuten ziehen. Dann geht es ans Pürieren: Die weichen Kürbisstücke zerkleinerst du am besten mithilfe eines Stabmixers.

Tipp: Wahrscheinlich wirst du nicht das ganze Püree für die Zubereitung benötigen. In einer luftdichten Verpackung gelagert hält sich das Püree eine gute Woche im Kühlschrank. Alternativ kannst du es einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt weiterverarbeiten.

Schritt 2: Gewürzmischung zubereiten

Genauso wie das Kürbispüree kannst du auch die Gewürzmischung für deinen Pumpkin Spice Latte selbst zubereiten – und nach deinem Geschmack erweitern. So lassen sich beispielsweise die Mengenverhältnisse der einzelnen, gemahlenen Zutaten variieren:

  • 1 Teelöffel Nelken
  • 3 Esslöffel Zimt
  • 1 1/2 Teelöffel Piment
  • 2 Teelöffel Ingwer
  • 2 Teelöffel Muskat

Schritt 3: Pumpkin Spice Latte ansetzen

Alle Zutaten für deinen Kürbis-Kaffee sind nun bereit, sich zu einem leckeren Getränk zusammenzufinden: Gib als erstes das Püree in ein großes Glas. Ein bis zwei Esslöffel sollten dafür reichen. Falls dein Kürbispüree noch nicht fein genug ist, lass es durch ein Sieb in das Glas laufen. Anschließend mischst du die Zutaten in einer kleinen Schüssel: Der Agavendicksaft wird mit der Gewürzmischung verrührt und diese Mischung anschließend auf dem Püree verteilt. Anschließend kommt der Milchschaum ins Glas. Für ein stilechtes Erlebnis schlägst du den Schaum am besten selbst auf – alternativ gibt es den Milchschaum aus dem Kaffeevollautomaten.

Nun brauchst du noch den Espresso, der für den Pumpkin Spice Latte etwas stärker sein sollte als ein gewöhnlicher Espresso. Kippe ihn ganz langsam ins Glas, damit sich die einzelnen Schichten nach Möglichkeit nicht vermischen. Schließlich genießt auch das Auge mit, und so bietet sich dir ein fantastisches Farbenspiel beim Servieren.

Zum Genuss fehlt nun lediglich ein langstieliger Löffel zum Umrühren. So entfaltet sich auch der typisch süßliche Geschmack des Kürbisses. Wenn du es besonders süß magst, kannst du den Agavendicksaft durch Kaffeesirup ersetzen und deinem Pumpkin Spice Latte mit einem Sahnehäubchen noch die sprichwörtliche Krone aufsetzten.

Genieße deinen Pumpkin Spice Latte in unseren VELIMARE Tassen

Varianten des Pumpkin Spice Latte

Wie bereits erwähnt, kannst du den Pumpkin Spice Latte auch vegan zubereiten und mit Milch auf Pflanzenbasis trinken – insbesondere Hafer- oder Sojamilch harmonieren gut mit dem Kürbis und lassen sich hervorragend aufschäumen. Honig oder Agavendicksaft kannst du einfach je nach Geschmack verwenden.

Auch Kinder können den Pumpkin Spice Latte genießen – beispielsweise mit Malzkaffee. Als Zubereitungsalternative ist Malzkaffee genau genommen zwar kein echter Kaffee (denn er wird aus Getreide hergestellt), der Geschmack ähnelt sich aber durchaus. Dazu kommt: Malzkaffee und Kürbis verbinden sich geschmacklich wunderbar.

Zahlungsarten

Versandarten

Du bist aus der Schweiz?

Dann wechsele in unseren Schweizer Online Shop & profitiere von vielen Vorteilen, wie bspw. einem Einkauf ohne Mehrwertsteuer!

Eine Bestellung in die Schweiz ist nur im Schweizer Online Shop möglich.