• Startseite
  • Teller anrichten: einfache und schnelle Deko-Ideen

Teller anrichten: einfache und schnelle Deko-Ideen

Ob zum feierlichen Abendessen oder am Wochenende beim Frühstück im Bett: Werden Speisen mit Bedacht und Sorgfalt vorbereitet, sagt das oft mehr als viele Worte. Ein hübsch angerichteter Dinner- oder Frühstücksteller vereint sozusagen die bekannten Sprichwörter „Das Auge isst mit“ und „Liebe geht durch den Magen“, denn gekonntes Food-Styling sorgt für Staunen bei Tisch und für noch mehr Genuss! Mithilfe der richtigen Tricks und Tipps wird das Anrichten und Dekorieren deiner Teller zur kreativen Freude. Damit punktest du nicht nur bei Gästen, sondern machst dir auch selbst eine kleine Freude. Wir verraten dir, worauf es beim Anrichten von Tellern ankommt und wie du auf ganz leicht beeindruckende Effekte beim Dekorieren deiner Teller erzielst.

Teller anrichten: kreative Ideen für deine Tafel

Beim Anrichten von Tellern und Speisen ist vor allem eines von Bedeutung: der Spaß an der Sache. Es gibt grundsätzlich kein Richtig oder Falsch – vielmehr geht es darum, kreativ zu werden und der eigenen Intuition zu vertrauen. Zwar gibt es gewisse Vorgaben, die dir als Orientierung dienen können, doch individuelle Ideen und unkonventionelle Akzente sind wesentlich charmanter als starr befolgte Ratschläge. Mach aus deinen Tellern kleine Kunstwerke mit persönlicher Note – so wird selbst aus einem Casual Dinner ein kulinarischer Höhepunkt – denn nicht nur der Geschmack, sondern auch die Optik machen ein Essen zu einer runden Sache und einem Genuss für alle Sinne.

Wenn du noch nicht ganz so experimentierfreudig und sicher beim Anrichten der Teller bist, können folgende Grundlagen als hilfreiche Richtlinie dienen:

  • Vorspeisen oder Häppchen auf kleine Teller oder Beilagenteller , Suppe auf Suppenteller oder in Schüsseln, Nudeln auf Pastateller , das Hauptgericht auf < große Teller und die Nachspeise auf Dessertteller: Wähle die Größe des Tellers, der Schale oder der Schüssel passend zum Gericht, das du darauf oder darin anrichten willst. Es muss aber nicht zwingend ein Teller sein, auf dem du Speisen anrichtest: Spiele mit unterschiedlichen Geschirr-Elementen, etwa Schalen, Schüsseln, Platten oder anderen Gefäßen und Unterlagen. So können beispielsweise Suppen oder Nachtische nicht nur auf Suppentellern bzw. auf Desserttellern , sondern auch in Tassen oder Gläsern serviert werden. Wie genau du den Tisch eindecken solltest, haben wir dir ebenfalls in einem unserer Ratgeber zusammengefasst.
  • Achte darauf, dass der Teller weder überladen noch zu leer wirkt.
  • Der äußerste Rand des Tellers sollte nicht dekoriert werden und sauber sein, also zum Beispiel keine Saucen-Spritzer aufweisen.
  • Arrangiere die Speise nach deiner persönlichen Präferenz – Symmetrie auf dem Teller ist beim Anrichten nicht verpflichtend.
  • Die Kombination unterschiedlicher Formen, Strukturen und Farben schafft ein abwechslungsreiches Bild auf dem Teller. Achte aber darauf, dass das Gesamtbild trotzdem harmonisch ist.
  • Bewusst gewählte Farb- oder Strukturkontraste machen einen angerichteten Teller ebenso lebendig wie das Spiel mit unterschiedlichen Formen und Ebenen. Übrigens: Idealerweise werden Proteine auf Stärke bzw. Gemüse und Salaten gestapelt, also etwa ein Fischfilet auf Wok-Gemüse oder ein Stück Fleisch auf Kartoffelstampf. Für das Anrichten eines Steaks kannst du auch spezielle Steakteller nutzen.
  • Verwende frische Kräuter, Gewürze, essbare Blüten oder auch einzelne Zutaten, die in der jeweiligen Speise verarbeitet wurden, um deinen Teller passend zu garnieren. Cremes oder Saucen, die als Spiegel auf den Teller gegeben oder aufgepinselt werden, dienen als schmackhafte und dekorative Grundlage. Beachte dabei, dass alles, was als Deko auf dem Teller liegt, auch essbar sein sollte.
  • Achte beim Anrichten mehrerer Teller darauf, dass du die einzelnen Komponenten ähnlich platzierst und dosierst, damit sich alle Teller möglichst ähnlich sehen und sich ein roter Faden ergibt.
  • Ob in Bezug auf die einzelnen Komponenten oder Farben, die du auf dem Teller arrangierst: Eine ungerade Anzahl sorgt für ein ausgewogeneres Gesamtbild als gerade Zahlen.

Unsere mediterranen Teller eignen sich perfekt, um dein Essen in Szene zu setzen

Teller schön anrichten: Lass dich zu individueller Kunst inspirieren!

Idealerweise bildet die Farbe der Teller einen möglichst starken Kontrast zur Farbwelt der darauf angerichteten Speisen. Weißes oder sehr helles Geschirr dient einem Teller-Kunstwerk als zeitlose, zurückhaltende Leinwand, während farbiges Geschirr einem Gericht eine raffinierte, individuelle Note verleiht. Mit sehr dunklem Geschirr kannst du ebenfalls einen tollen Effekt erzielen.

Die Höhe ist ebenfalls ein Schlüsselelement beim Dekorieren der Teller: Durch das Schichten und Stapeln einzelner Komponenten bekommt das Gericht eine raffinierte Mehrdimensionalität. Auch Salate kannst du gut auf Tellern anrichten, indem du die einzelnen Komponenten locker neben- oder übereinander drapierst. Das Dressing träufelst du anschließend ebenfalls nicht zu regelmäßig darüber.

Nutze auch die zahlreichen Hilfsmittel, die nicht nur in Profi-, sondern auch Privatküchen zum Einsatz kommen und dich beim Arrangieren kleiner Teller-Kunstwerke unterstützen: Pinzetten, Pinsel, Garnierflaschen, Spritzbeutel, spezielles Besteck oder auch Servierringe zum Beispiel. Lass deiner Fantasie beim Dekorieren der Teller freien Lauf und probiere einfach mal verschiedene Dinge aus. Oft entstehen gerade durch Zufälligkeit die schönsten Teller-Dekos! Wir wünschen dir viel Freude beim Anrichten hübscher Teller, die Freunde, Familie und Gäste garantiert begeistern werden.

Zahlungsarten

Versandarten

Du bist aus der Schweiz?

Dann wechsele in unseren Schweizer Online Shop & profitiere von vielen Vorteilen, wie bspw. einem Einkauf ohne Mehrwertsteuer!

Eine Bestellung in die Schweiz ist nur im Schweizer Online Shop möglich.