Den Tisch richtig decken: so gehts!

Ob zum großen Weihnachtsessen mit der Familie, beim Geburtstagsdinner mit Freunden oder beim Eindecken für eine Hochzeitsgesellschaft: In vielen verschiedenen Situationen legen wir besonderen Wert darauf, dass die gedeckte Tafel schön aussieht und für alle Gänge und Getränke bereit ist. Um dir die Vorbereitung für dein Dinner so angenehm wie möglich zu gestalten, haben wir dir einen kleinen Guide zum Decken deines Tischs verfasst. So macht das Eindecken gleich doppelt so viel Spaß!

Wie deckt man einen Tisch richtig? Eine Anleitung

Zu einem perfekten Abendessen gehören neben einem leckeren Essen die passenden Teller, das richtige Besteck, Gläser und Servietten. Aber wo sollte was genau liegen, welche Messer brauchst du und wie viele Teller sollten auf einem ausreichend gedeckten Tisch stehen? Keine Sorge, wenn du auf keine dieser Fragen bisher eine Antwort hast. Mit unserer Anleitung wirst du Schritt für Schritt zum vorbildlichen Gastgeber!

Die richtigen Teller

Teller sind die wichtigsten Elemente eines gut eingedeckten Tischs, denn an ihnen richtest du das gesamte Gedeck aus. Beginne mit einem größeren Platzhalter-Teller. Dieser dient lediglich als Dekoration und wird im Laufe des Dinners nicht genutzt, weshalb du ihn auch weglassen kannst. Auf dem Platzhalter-Teller platzierst du einen großen Teller für das Hauptmenü, einen kleineren Teller für die Vorspeise und abschließend einen Suppenteller. Solltest du keine Suppe oder keine Vorspeise servieren, lässt du diesen Teller jeweils weg. Der Brotteller wird ganz links vom Gedeck platziert. Ihn solltest du als Letztes aufstellen, da zunächst das Besteck gelegt wird.

Um deinem Gedeck ein farbliches Highlight zu verpassen, kannst du den Platzhalter-Teller auch in einer besonders knalligen oder zur Tischdeko passenden Farbe wählen. Besonders schick sieht es natürlich aus, wenn dein gesamtes Geschirr aus einem Teller-Set stammt.

Übrigens: Teller für einen Nachtisch werden nicht von Anfang an mit eingedeckt. Das Dessert wird erst im Anschluss an das Menü bereits fertig in Schälchen an die Gäste verteilt.

Wie wird das Besteck richtig gelegt?

Nachdem du die zentralen Bestandteile deines Dinnertischs aufgedeckt hast, folgt nun das nahezu ebenso wichtige Besteck. Hier gilt: Deine Gäste arbeiten sich beim Essen von außen nach innen zum Teller vor. Alles, was von Rechtshändern in der rechten Hand gehalten wird, liegt rechts neben dem Teller, also Messer und Suppenlöffel. Links vom Teller liegen die Gabeln. Oben über dem Teller platzierst du das Dessertbesteck.

Für die linke Seite gilt: Beim Decken des Tischs legst du die Gabel für den Hauptgang direkt links neben den Teller, daneben die Gabel für die Vorspeise. Auf der rechten Seite des Tellers befindet sich das Messer für den Hauptgang, dessen Schneide zum Teller zeigt. Anschließend folgt das Vorspeisenmesser und zum Schluss ‒ also ganz rechts ‒ der Suppenlöffel. Das gesamte Besteck richtet sich am unteren Tellerrand aus.

Direkt über dem Teller platzierst du die Gabel für das Dessert, der Griff zeigt nach links. Über der Gabel liegt der Dessertlöffel mit dem Griff nach rechts. Das Brotmesser legst du auf den Brotteller ganz links neben dein Gedeck.

Tipp: Wenn du Spaghetti servierst, ändert sich die Besteckreihenfolge: In diesem Fall legst du die Löffel auf die linke Seite neben den Teller, die Gabeln nach rechts.

Tisch richtig decken: die Gläser

Jetzt brauchst du noch ein paar Tipps, wie du die Gläser richtig eindecken kannst. Auf einem perfekt gedeckten Tisch stehen die Gläser in einer Diagonale zum Teller. Decke dafür ein Rotwein-, ein Weißwein- und ein Wasserglas ein. Platziere das Weißweinglas dazu vertikal auf einer Höhe mit dem Messer für den Hauptgang. Rechts unten vom Weißweinglas platzierst du das Wasserglas, links oben davon das Rotweinglas.

Auf welche Seite kommt die Serviette?

Eine schöne und zur Deko farblich passende Serviette bildet quasi das i-Tüpfelchen auf deinem gedeckten Tisch. Lege sie am besten direkt oben auf den Suppen- bzw. Vorspeisenteller oder alternativ links neben das Besteck oder auf den Brotteller. Wenn du richtig kreativ sein willst, kannst du die Serviette vor dem Decken des Tischs auch in einer besonderen Form falten ‒ so wird die Dekoration bestimmt ein richtiger Hingucker!

Tipp: Ob sich deine Gäste bei dir wohlfühlen, liegt unter anderem auch an der Atmosphäre, die du bei dir zu Hause schaffst. Neben einem zueinander passenden Geschirr-Set , Servietten, Kerzen, Blumen und einer passenden Tischdeko kommt es aber vor allem auch darauf an, dass du entspannt bist und dich ebenfalls auf den Abend freust. Decke den Tisch deshalb am besten schon vor- oder nachmittags, damit du dich am Abend voll auf das Essen und deine Gäste konzentrieren kannst.

Perfekt für einen mediterranen Abend - unsere Fullsets

Die Kaffeetafel richtig eindecken

Das Decken des Tischs für ein Abendessen ist die Königsdisziplin unter den Gedecken. Willst du jedoch gar keinen Dinnertisch, sondern eine Kaffeetafel eindecken, hast du es etwas leichter, da in diesem Fall nicht ganz so viel Geschirr benötigt wird.

Platziere den Kuchenteller wieder mittig auf dem Platz des Gastes, die Serviette legst du links daneben. Die Kuchengabel und den Dessertlöffel legst du wieder über den Teller, und zwar so, dass die Kuchengabel unten, der Löffel darüber liegt. Der Griff der Gabel zeigt nach links, der Griff des Löffels nach rechts. Die Untertasse und die Tasse für den Kaffee stellst du etwa auf zwei Uhr zum Teller. Lege außerdem einen Teelöffel dazu, gern direkt mit auf die Untertasse. Die Oberkanten des Kuchentellers und der Unterasse sollten in etwa auf gleicher Höhe liegen. Fertig ist deine perfekt gedeckte Kaffeetafel!

Gestalte deine Kaffeetafel mit unseren Kaffeesets

Tisch für Linkshänder decken

In jedem der beschriebenen Szenarien gehen wir davon aus, dass Rechtshänder am Tisch sitzen. Wenn du weißt, dass einer oder mehrere deiner Gäste Linkshänder sind, kannst du die Ausrichtung der Gläser und des Bestecks beim Decken des Tischs bei diesen Gästen einfach umdrehen. Die Messer, der Löffel und die Gläser kommen dann nach links, die Gabeln legst du nach rechts.

Achte dann jedoch darauf, dass alle Gäste an deinem Tisch genug Platz nach links und rechts haben und vergrößere, wenn möglich, den Abstand zwischen den Gedecken bei Rechts- und Linkshändern, damit sie sich beim Essen nicht in die Quere kommen. Und jetzt: guten Appetit!

Zahlungsarten

Versandarten

Du bist aus der Schweiz?

Dann wechsele in unseren Schweizer Online Shop & profitiere von vielen Vorteilen, wie bspw. einem Einkauf ohne Mehrwertsteuer!

Eine Bestellung in die Schweiz ist nur im Schweizer Online Shop möglich.