• Startseite
  • Weihnachtlich dekorieren: Wohnung und Balkon stilvoll schmücken

Weihnachtlich dekorieren: Wohnung und Balkon stilvoll schmücken

Naht zum Jahresende das Fest der Feste, wird es Zeit, die Wohnung entsprechend zu dekorieren. Doch wann beginnt man eigentlich mit dem Schmücken der eigenen vier Wände? Und wie kannst du deinen Balkon weihnachtlich dekorieren oder besonders stilvoll zu Weihnachten den Tisch decken? Lass dich von unseren Tipps inspirieren und dabei neue Ideen mit liebgewonnenen Traditionen verschmelzen.

Wohnung und Fenster weihnachtlich dekorieren: der richtige Zeitpunkt

Zwar stimmt der Handel mit Lebkuchen und typischen Süßigkeiten bereits im Herbst auf Weihnachten ein, doch um die eigene Wohnung für das Fest zu schmücken, ist das in der Regel noch zu früh. Wann du damit beginnst, deine Wohnung weihnachtlich zu dekorieren, hängt natürlich von deinen persönlichen Vorlieben und sicher auch von Familientraditionen ab. Üblich ist es, damit pünktlich zum 1. Advent fertig zu sein.

Überall sieht man am ersten Adventswochenende die Weihnachtsfensterdeko erstrahlen. Je nachdem, wie die Weihnachtstage fallen, ist das Ende November oder Anfang Dezember. Dann werden die Tage spürbar kürzer – bereits gegen 16 Uhr setzt bereits die Dämmerung ein. Wie lange die weihnachtliche Deko dann bleibt, ist Ansichtssache: Einige verstauen die Weihnachtsdeko direkt nach den Feiertagen wieder, andere warten bis zu den Heiligen Drei Königen am 6. Januar ‒ und wieder andere hängen die Dekoration erst Ende Januar ab.

Die Wohnung weihnachtlich dekorieren

Weihnachtsdeko bietet sich in jedem Raum der Wohnung an: Neben Küche, Wohn- und Schlafzimmer kannst du zum Beispiel auch deinen Flur, dein Bad und deinen Balkon weihnachtlich dekorieren. Und sogar der Eingangsbereich lässt sich weihnachtlich gestalten – unter anderem mit einem Weihnachtsstern oder einem Kranz, den du mit einem Türkranzhalter ohne Nägel oder Schrauben ganz praktisch an der Tür befestigen kannst.

Wie viele Familien hast auch du sicher bestimmte Sachen, die du zum Dekorieren seit Jahren aufbewahrst. Traditionell gehören dazu vielleicht eine Pyramide, mit der du den Weihnachtstisch dekorierst und Schwibbogen oder Stern als Deko für das Weihnachtsfenster. Doch mit wenig Aufwand und etwas Fantasie setzt du neue Akzente.

Das Wohnzimmer weihnachtlich dekorieren

Besonders viel Aufmerksamkeit solltest du deinem Wohnzimmer widmen, denn schließlich verbringst du hier die meiste Zeit. Den Couchtisch kannst du stilvoll als Weihnachtstisch dekorieren, indem du unter den klassischen Adventskranz eine rote oder grüne Tischdecke legst. Auch weiße Weihnachtstischdecken oder -läufer mit Stickereien verleihen deiner Tischdeko eine schlichte Eleganz. Snackschalen mit Nüssen oder Gebäck runden den Weihnachtstisch ab.

Gleiches gilt natürlich auch für den Esstisch ‒ insbesondere dann, wenn du mit der Familie oder mit Freunden an Weihnachten daran essen willst. Ergänze die Tischdecke durch Tannenzweige, einer LED-Lichterkette oder Teelichtern und Holzsternen. Wenn du an Weihnachten den Tisch zum Essen deckst, kannst du auch die Servietten zu kleinen Tannenbäumen falten. Achte bei echten Kerzen unbedingt darauf, dass sie nur unter Aufsicht brennen sollten.

Mit glänzenden Kugeln, Plätzchen und Süßigkeiten kannst du auch deine Etagere weihnachtlich dekorieren und sie so zum Hingucker auf deinem Weihnachtstisch machen. Auch LED-Teelichter, Tannenzweige, Zapfen und andere Naturmaterialien lassen sich darin ansprechend platzieren. Besonders praktisch: Du kannst das ganze Jahr hindurch immer wieder neue Deko-Ideen für deine Etagere finden.

Adventskranz mal anders

Suchst du eine Alternative zum klassisch gebundenen Adventskranz mit echten Kerzen, um deinen Weihnachtstisch zu dekorieren? Dann probiere es doch mal mit einer Eigenkreation! Du brauchst dazu:

  • einen große Teller ,
  • vier große LED-Kerzen mit stabilem Stand,
  • Tannengrün,
  • kleine Weihnachtskugeln, glänzende Bänder oder ähnliche Deko-Elemente,
  • rote Äpfel
  • und eine Heißklebepistole.

Stelle zuerst die vier Kerzen auf den Teller, angeordnet entweder in einer Geraden oder wie auf dem klassischen Kranz. Fülle den Teller anschließend mit Tannengrün auf und befestige die Zweige mit der Heißklebepistole. Nun beginnst du mit dem weihnachtlichen Dekorieren: Verteile Weihnachtskugeln, Äpfel und deine anderen Deko-Elemente – aber möglichst dezent – und befestige alles sicher mit dem Heißkleber.

Individuell dekorieren mit selbst gebasteltem Adventskalender

Hast du Platz an der Wand, kannst du mit etwas Geschick auch einen Wandkalender selbst gestalten. Bringe dazu auf Filz, Jute oder Stoff 24 kleine, nummerierte Säckchen oder Fächer an. Befestige am oberen Ende vier bis fünf Schlaufen. Durch diese ziehst du einen dünnen Bambusstab, der für Stabilität sorgt. Knote links und rechts am Stab ein Band fest, das als Aufhängung dient.

Fenster weihnachtlich dekorieren

Deiner Fantasie sind auch bei der Weihnachtsfensterdeko keine Grenzen gesetzt. Macht dir Fensterputzen nichts aus und du besitzt etwas künstlerischeres Talent, dann zaubere mit Fenstermalfarbe oder handelsüblichen Glas-Design-Sets tolle Motive auf deine Fenster. Auch mit Kunstschnee aus der Sprühflasche und Schablonen erzielst du tolle winterliche Effekte auf deinen Scheiben.

Weniger Aufwand mit der Reinigung der Fenster hast du, wenn du mit Bildern aus Tonkarton oder Deko-Elementen aus dem Handel dekorierst. Auf jeden Fall gehört Licht dazu: Stelle zum Beispiel LED-Kerzen auf das Fensterbrett, befestige rund um den Rahmen eine Lichterkette oder hänge einen leuchtenden Stern ins Fenster. Einen schönen Effekt erzielst du auch, wenn du einen Weihnachtstern von unten mit einem LED-Licht anleuchtest.

Verwendest du zum Dekorieren elektrische Beleuchtung, nutze dafür eine Zeitschaltuhr. So schaltet sich das Licht zu einer von dir bestimmten Zeit ein und aus. Das ist nicht nur sehr bequem, sondern du sparst damit auch Strom.

Balkon weihnachtlich dekorieren

Anders als in Innenräumen eignet sich nicht alles, um deinen Balkon weihnachtlich zu dekorieren. Lichterketten und andere strombetriebene Elemente müssen kälte- und wasserfest, also ausdrücklich für den Außenbereich zugelassen, sein. Sehr wirkungsvoll sind um das Balkongeländer gewickelte Lichterketten oder Lichtschläuche. Balkonwand und Brüstung kannst du mit einem LED-Lichtvorhang, mit -Leuchtschrift oder anderen Leuchtelementen weihnachtlich dekorieren.

Hast du genügend Platz, passt ein Nadelbaum im Topf perfekt, um deinen Balkon weihnachtlich zu dekorieren. Aus Tannenbaumkugeln auf Holzspießen kannst du ansprechende Steckelemente selbst gestalten und damit Blumenkästen oder -kübel auf dem Balkon weihnachtlich dekorieren. Ein geschmückter Kranz an der Wand, ein Gesteck mit LED-Licht auf dem Tisch oder eine große Laterne auf dem Boden runden die weihnachtliche Dekoration im Außenbereich ab.

Flur und Badezimmer zum Fest verschönern

Verziere den Spiegel mit Zweigen, hänge kleine Kugeln und Sterne über Bilder oder platziere einen schönen Adventskalender an der Wand. Verfügt dein Flur über eine Steckdose, passt vielleicht auch eine kleine Lichterkette oder ein leuchtender Stern in deinen Eingangsbereich.

Weihnachtlich dekorieren lässt sich auch das Badezimmer. Nutze die Ablageflächen für kleine Deko-Gegenstände oder Stumpenkerzen. Möchtest du im Bad Lichterketten verwenden, dann achte unbedingt darauf, dass sie für Feuchträume geeignet sind – ganz sicher gehst du hier mit Lichterketten für den Außenbereich. Halte bei Lichterketten zudem einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu Dusche oder Badewanne ein!

Setze kleine weihnachtliche Akzente und dekoriere deine VELIMARE Schälchen

Zahlungsarten

Versandarten

Du bist aus der Schweiz?

Dann wechsele in unseren Schweizer Online Shop & profitiere von vielen Vorteilen, wie bspw. einem Einkauf ohne Mehrwertsteuer!

Eine Bestellung in die Schweiz ist nur im Schweizer Online Shop möglich.